Gastro-Guide für Graz

Die besten kulinarischen Adressen der GenussHauptstadt

Gemütlich frühstücken, entspannt zu Mittag- und zu Abendessen und dann noch auf einen spontanen Absacker in eine Bar oder einen gemütlichen Gastgarten. In gewohnter steirischer Gastfreundschaft kosten sich Besucher in den Grazer Lokalen von Montag bis Sonntag durch ein vielfältiges Angebot.

In den Partnerbetriebe der GenussHauptstadt Graz wird herausragend gekocht – von wahren Meistern ihres Faches!

Filteroptionen

235 Ergebnisse

Alles über die steirische Küche

Genusshauptstadt Graz – 10 Spezialitäten, die man in Graz probieren sollte:

  • Backhendl
  • Wurzelfleisch
  • Kürbiscremesuppe
  • Klachelsuppe
  • Steirische Eierspeis
  • Käferbohnen-Salat
  • Salat vom Grazer Krauthäuptel mit steirischem Kürbiskernöl - auch das „Grüne Gold“ der Steiermark genannt
  • Steirische Brettljause
  • Steirischer Vulkanland-Schinken
  • Vanilleeis mit Kürbiskernöl


Das sind nur einige der unumstrittenen steirischen Klassiker. Der kulinarische Grazer Kalender bietet das ganze Jahr über frische Zutaten, die von „vor der Haustür“ stammen. Neueste „Entdeckung“ ist übrigens die Burgundertrüffel aus dem Grazer Leechwald!

Typisch steirische Gerichte sind Eierspeis mit Kürbiskernöl, Backhendl, Gröstl mit Erdäpfeln und Blutwurst, verschiedenste Karpfen- und Forellengerichte, Käferbohnen-Salat oder Salat vom Grazer Krauthäuptel sowie Schilcherrahmsuppe. Als Zwischenmahlzeit eignet sich eine steirische Brettljause mit frisch gebackenem Brot oder Kürbiskernweckerl in einer der zahlreichen Buschenschänken. Wer vegetarische Gerichte bervorzugt, bestellt sich je nach Jahreszeit Schwammerlgröstl, Kürbissuppe, Polenta oder gebackene Kürbisspalten. Dazu trinkt man steirisches Bier, Fruchtsäfte oder Wein - in der Steiermark werden überwiegend Weißweine wie Weißburgunder, Traminer und Welschrieslung erzeugt. Probieren sollte man auch unbedingt den steirischen Schilcher - einen einzigartigen Roséwein, der ausschließlich aus der blauen Wildbachertraube hergestellt wird.

Die steirische Küche wird überwiegend von dem geprägt, was regional erzeugt wird. Als typische Genussklassiker haben sich das Kürbiskernöl, die Käferbohnen, der Grazer Krauthäuptel, steirischer Kren sowie die Erzeugnisse der Winzer und der Obstbauern bekannt gemacht.