Graz in 12 Stunden

Zu Besuch in Graz - Tagesausflug in die Steiermark

Sie sind auf Urlaub in der Steiermark oder hier zu Hause? Ein Tagesausflug in die Landeshauptstadt Graz lohnt sich ganz sicher und ist immer eine schöne Abwechslung. Erhalten Sie hier hilfreiche Tipps für Ihren Tagesurlaub in Graz.

Uhrturm Graz | © Graz Tourismus
Operncafe | © Jauk Katharina

Frühstück einmal anders

Starten Sie gemütlich in den Graz-Tag. Gönnen Sie sich zur Einstimmung einen wohlduftenden Kaffee oder Tee und ein Kipferl oder machen Sie’s, wie es bei den Einheimischen immer beliebter wird: Frühstücken Sie „auswärts“ mit allem Drum und Dran. Cafés, Konditoreien und Stehbars finden Sie in der Innenstadt sozusagen „an jeder Ecke“ – wählen Sie zwischen einem typischen traditionellen Café oder der schicken Bar mit  modernem Ambiente.

Konditoreien, Cafés & Coffee Shops

Rauf auf den Grazer Schlossberg!

Jetzt aber nichts wie rauf auf den Schlossberg! Denn von hier oben hat man natürlich den besten Überblick über die Stadt! Sollten Ihnen die knapp 300 Stufen vom Schlossbergplatz zum Uhrturm oder der Fußweg über Sporgasse und Karmeliterplatz doch etwas zu sportlich sein, so wählen Sie zwischen Schlossbergbahn mit Panoramablick oder gläsernem Lift im Inneren des Schlossbergfelsens. Zu den Talstationen geht’s zu Fuß oder per Tram (4 + 5) durch die Sackstraße. Bis zum Schlossberglift sind’s zu Fuß ca. 5, zur Schlossbergbahn ca. 10 Minuten, vorausgesetzt Sie lassen sich am Weg dorthin nicht von den zahlreichen Antiquitätenläden ablenken!

Auf der Suche nach einem Restaurant?

Es ist Zeit für eine Pause!

Vielleicht ein Kaffee oder ein kleiner Mittags-Snack kombiniert mit  sagenhafter Aussicht? Dann entscheiden Sie sich für eines der Lokale auf dem Schlossberg: Das Schlossberg Restaurant bei der Schlossbergbahn-Bergstation, aiola upstairs beim Lift oder das romantische  Starcke Haus. Oder bevorzugen Sie modernes „cooles“ Ambiente? Oder ein lauschiges Plätzchen in der Altstadt? Soll es steirisch, vegetarisch oder italienisch sein? Kein Problem, Graz ist ja GenussHauptstadt und die Partnerbetriebe verwöhnen Sie gerne!

Zum Gastro-Guide

Graz bei einer Stadtführung erkunden

Steiermark pur

Nun sollten Sie sich unbedingt selbst davon überzeugen, warum die Grazer Altstadt von der UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Bei der Tourismusinformation Region Graz in der Herrengasse 16 (übrigens auch Sitz des größten Zeughauses Europas!) geht’s los. Hier startet täglich um 14.30 Uhr der geführte Altstadtrundgang. Keine Angst, die Grazer Guides servieren nicht nur historische Fakten und trockene Zahlen sondern viel Wissenswertes und Schmackhaftes über die Stadt, ihre Bewohner, die Gebäude und manch unterhaltsame Geschichte. Unser Tipp: Urban Art – Rundgang

Citybus durch Graz | © Graz Tourismus - Harry Schiffer

Stadtrundfahrt mit dem Elektroshuttle

Graz mal anders sehen

Entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Graz mit dem Elektro City Shuttle: 40 Minuten Stadtrundfahrt inkl. 22  Audio-Erklärungen über touristische und kulturelle Highlights in der GenussHauptstadt Graz mit musikalischer Untermalung. Diese Stadtrundfahrt wird von April bis Oktober täglich angeboten. Die Tickets sind online unter graz-sightseeing.at oder direkt beim Chauffeur erhältlich! 

Stadtrundfahrt mit dem Elektroshuttle
Cabriobus mit Menschen in Graz | © Holding Graz -Lupi Spuma

Auf Kurzbesuch in Graz

Mit dem Cabriobus die Stadt entdecken

Wie bei allem in Graz, gibt es aber auch zur Stadtbesichtigung eine bequemere Variante. Wenn auch so manches mittelalterliche Gässchen bzw. der ein oder andere Innenhof nur per pedes erreichbar ist, so bietet eine oben-ohne-Rundfahrt mit dem Cabriobus andere interessante Ein- und Ausblicke und führt Sie auf die Spur architektonischer "Hot Spots" außerhalb der Altstadt. Start ist von Mai bis Oktober (Mittwoch bis Sonntag) beim Kunsthaus und zwar bei jedem Wetter (bei Regen im geschlossenen Bus).

Cabriobusfahrt 2023

Tipp: Über die Mur und wieder retour

Sie wollen den eindrucksvollen Kontrast zwischen dem traditionellen und modernen Graz kennenlernen?

Die Murinsel, unter den Grazern auch gerne schwimmende Muschel genannt, verbindet beide Stadtseiten von Graz. Auf der einen Flussseite wartet das historische Graz: Schmale, romantische Gassen, kleine Läden, sonnenüberflutete Plätze und Straßencafés. Ein paar Schritte über die Mur, entdecken Sie die zweite Seite der Stadt. Das bizarre Kunsthaus "friendly alien" hat es sich zwischen den alten Häusern der Nachbarschaft gemütlich gemacht. Es gilt als neues zweites Wahrzeichen der Stadt.

Unser Spaziergang beginnt bei der Tourismusinformation Region Graz in der Herrengasse 16 - führt Sie über den Mursteg auf die andere Seite der Stadt und endet beim Rathaus am Hauptplatz.

Jetzt entdecken: Spaziergang "Über die Mur und wieder retour"

Shopping in der City of Design

Genug der Sehenswürdigkeiten! Es muss noch Zeit zum Shoppen bleiben – Sie sind ja schließlich in Graz! Alles was das Herz begehrt, finden Sie in der Innenstadt rund um Hauptplatz, Herrengasse, Schmiedgasse, Franziskanerviertel, Sporgasse, … schauen Sie unbedingt auch in die Seitengässchen, gerade dort macht man oft so manch unerwartete Entdeckung! Das Lendviertel rund ums Kunsthaus ist DER Hotspot für Design-Liebhaber! Absolutes „must“ ist ein Abstecher zum Sonderklasse-Kaufhaus Kastner und Öhler mit atemberaubender Dachterrasse!

Freiblick | © Graz Tourismus - Werner Krug

Den Abend in Graz ausklingen lassen

„Wenn‘s am Schönsten ist, soll man aufhören“ sagt der Volksmund, aber bitte nichts überstürzen. Lassen Sie einen schönen Graz-Tag gebührend ausklingen und genießen Sie Gutes aus Küche und Keller und vor allem das sprichwörtlich südliche Flair. Abends, wenn die Lichter in der Altstadt angehen, wird’s so richtig romantisch und es könnte schon sein, dass Sie noch gerne ein bisserl bleiben würden – auch kein Problem, kommen Sie doch bald wieder! Werfen Sie auch gern einen Blick in unseren Veranstaltungskalender. Von Konzerten über Special Events bis hin zur Grazer Bühne steht Ihnen eine große Auswahl an Unterhaltung zur Verfügung.

Zum Gastro-Guide