Wandern, klettern und laufen

Graz auf aktivem Weg erkunden

Das Wandern ist der Grazer Lust – und Gelegenheiten, dieser Leidenschaft nachzugehen, gibt es zur Genüge. Gemütlich spaziert man durch die Parks und Gärten, in denen sich die Stadt von ihrer grünen Seite zeigt. Und die zahlreichen Picknickplätze laden zwischendurch zum Entspannen ein.

Etwas anspruchsvoller ist die Wanderung durch eine naturbelassene Schönheit – die Rettenbachklamm, der einzigen Klamm im Grazer Stadtgebiet zwischen Platte und Kogelberg.

Vom Kehlberg, der westlich der Stadt liegt, genießen Wanderer einen herrlichen Ausblick auf das Grazer Stadtgebiet und können anschließend im Kehlberghof eine Rast einlegen. Der höchste und zugleich einer der schönsten Aussichtsberge rund um Graz ist der Plabutsch, der unter Wanderern, Mountainbikern und motivierten Läufern gleichermaßen beliebt ist.

In wenigen Minuten gelangt man von der Stadt aus in die Erlebnisregion Graz, wo das Wandervergnügen weitergeht

Paar wandert am Schöckl | © Graz Tourismus

Bewegung und Spaß im Freien

Wiese | Wald | Wasser

Nur wenige Städte bieten so viel und abwechslungsreichen Grünraum in Form von Wiesen und Wäldern wie Graz und seine Umgebung. Ob Sie einen gemütlichen Spaziergang bevorzugen, flotten Schrittes und mit Stöcken ausgerüstet Walken möchten, oder mit festerem Schuhwerk die umliegenden Hügel „bewandern“, das liegt ganz an Ihnen und ist eine reine Definitionssache.

Tipp von Graz Tourismus: Wer wandert, der braucht Energie! Frisches Brot, Obst und Gemüse sind die optimalen Wegbegleiter und auf den Bauernmärkten in Graz zu finden.

Parks, Gärten und Naherholungsgebiete in und rund um Graz

Spazieren, Wandern, Walken

Laufen

Laufen kann man immer und überall – besonders gut in Graz

Gerne nutzen Laufbegeisterte auf ihrem Kurztripp in Graz die Strecken rund um ihre Hotels, auch wenn sie im Herbst vielleicht nicht am jährlichen Grazmarathon teilnehmen. Obwohl man auf den Grazer Laufstrecken dafür natürlich sehr gut trainieren könnte und vielleicht reicht die Kondition für den Businesslauf im Teambewerb.

Laufen entlang der Mur | © Graz Tourismus - Harry Schiffer

Entlang der Mur

Als eine der beliebten Strecken Grazer Läufer hat sich der Murradweg etabliert. Der Einstieg erfolgt zum Beispiel an der Keplerbrücke, die sich direkt gegenüber des Schlossbergs befindet. Von hier geht es der Markierung “R2” entlang in Richtung Norden. Ein Vorteil dieser Tour ist, dass Läufer sich rasch vom Trubel der Stadt entfernen und sich bald mitten in der Natur befinden. Da die Strecke durchgehend asphaltiert ist, eignet sie sich auch für Intervall- und Tempoläufe. Wer ein Crossfit-Training absolvieren möchte, hält am Street Workout Platz auf Höhe Körösisstraße an und baut Kraft- und Konditionstraining in die Laufrunde ein. Da der Hin- gleich dem Rückweg ist, lässt sich die Länge der Trainingseinheit individuell gestalten.

Schlossberg | © Graz Tourismus - Tom Lamm

SightRun-App

Für alle, die die Stadt laufend erkunden möchten, ist der SightRun die richtige Wahl. Wie der abwechslungsreiche Lauf funktioniert? Einfach die SightRun-App downloaden und schon kann das Vergnügen losgehen. Die App navigiert die Benutzer vom Hotel zum Ausgangspunkt des Laufes. Entlang der Laufstrecke werden spannende Geschichten zu den Sehenswürdigkeiten erzählt, an denen man vorbeiläuft. 

Download Sightrun App
Hilmteich | © Graz Tourismus - Harry Schiffer

Laufen im Leechwald

Ein Paradies für Läufer ist der Leechwald im Stadtteil Mariatrost. Ambitionierte Sportler folgen der 21 Kilometer langen Halbmarathonstrecke, die mit 300 Höhenmeter einiges an Kondition erfordert. Für die teilweise anstrengenden Steigungen belohnt der traumhafte Blick nach Kainbach, den Schöckl und bei klarem Wetter zur Koralpe. Als Ausgangspunkt bietet sich der Hilmteich an, der mit der Straßenbahnlinie 1 zu erreichen ist. Für Einsteiger gibt es eine 9,5 Kilometer lange Strecke, die zum Teil auf dem Mariatroster Radweg verläuft. Im Leechwald kommen Naturfans auf ihre Kosten, die gerne auf weichem Waldboden unterwegs sind. Da die Strecke fast durchgehend beleuchtet ist, eignet sie sich auch für Trainingseinheiten in der Dämmerung.

Hilmteich
Laufen in der Region Graz | © Region Graz-Tom Lamm

City Laufstrecke

Nomen est Omen lautet das Motto der Citylaufstrecke. Sie führt über 15 Kilometer vom Augartenpark zunächst am linken Murufer entlang nach Norden. An der Kepplerbrücke geht es über die Stiege hinauf zum Schwimmschulkai. Von hier folgen Läufer der Gustav Scherbaum Promenade bis zum Austeg. Nun geht es über die Mur und am rechten Ufer bis zum Lendkai / Keplerbrücke zurück. Noch nicht genug? Sprechen Sie mit unseren Spezialisten im Infobüro. Da gibt es noch den ein oder anderen Tipp.

Klettern in Graz

Tipp für Kletterer

Wer das Laufen oder Radfahren mit einer Klettertour verbinden will, der legt an der Kletterwand am Murradweg eine Pause ein. Dazu einfach von der Murinsel einen Stock tiefer an die Murpromenade wechseln. An der Wand in Richtung Hauptbrücke befinden sich Griffe, die frei zugänglich sind.

Bouldern im City Adventure Center | © CAC

Kletterspaß

in und rund um Graz

In den beiden Kletterparks im Leechwald am Hilmteich und am Fuße des Schöckls warten in natürlicher Umgebung abwechslungsreiche Parcours auf Kletterfans. Bei schlechtem Wetter wird der Kletterspaß einfach nach drinnen verlegt. In den zahlreichen Boulderhallen erleben sowohl Anfänger als auch Profis Abenteuer mitten in der Stadt.

Tage ohne Sonnenschein

Regenprogramm in Graz

Und sollte das Wetter mal nicht so ganz nach Ihrem Geschmack sein, dann haben immer noch

die ihre Pforten für Sie öffnen!