Bauernmärkte in Graz

Frische und regionale Spezialitäten aus der Steiermark

Selbst gebackenes Brot, erntefrisches Obst und Gemüse sowie zahlreiche steirische Schmankerl – der Besuch auf einem Bauernmarkt in Graz trifft jeden Geschmack. Ob an den Wochentagen oder auch an den Wochenenden: In Graz findet sich immer ein Bauernmarkt, der frische Köstlichkeiten anbietet.

Ein Tipp für Feinschmecker: Vor dem Picknick noch auf einem der zahlreichen Plätze im grünen Graz am Bauermarkt vorbeischauen. Dort entdeckt man viele Delikatessen, die sich perfekt für den Picknickkorb eignen.

Advent in Graz | © Graz Tourismus - Tom Lamm
Kaiser Josef Markt | © Graz Tourismus - Hans Wiesenhofer

Kaiser Josef Markt in Graz

Montag - Samstag, 06.00 - 13.00 Uhr

Am Kaiser Josef Markt füllen nahezu alle Grazer ihre Einkaufskörbe. Danach ein gemütliches Treffen mit Freunden an einem der begehrten Stände. Grazer assoziieren den Kaiser-Josef-Platz mit kulinarischen Genüssen, mit echt Steirischem, das täglich von den Bauern auf diesem Platz angeboten wird.
Viele Produkte haben in der Steiermark eine spezielle Tradition: Käferbohnen, Äpfel und natürlich das Kürbiskernöl. Sonntag und Feiertag geschlossen!

Kaiser Josef Markt
Markt am Lendplatz | © Graz Tourismus - Harry Schiffer

Bauernmarkt am Lendplatz

Montag - Samstag, 06.00 - 13.00 Uhr

„Klein aber fein“ ist die Devise auf diesem Markt am Lendplatz: Grazer wollen genau wissen, was sie essen. Landwirte aus verschiedenen Teilen der Steiermark liefern pünktlich um 6 Uhr morgens und zumeist höchstpersönlich ihre selbst erzeugten Produkte in die Stadt und bieten Obst und Gemüse, Pflanzen, Kernöl, Brot und vieles mehr zum Kauf an. Ein Schauspiel und Sinneserlebnis der besonderen Art. Der Markt ist am Sonntag und Feiertag geschlossen! Die Gastronomie ist sonntags jedoch geöffnet!

Bauernmarkt am Lendplatz

DAS ist Frische! DAS ist Bauernmarkt!

Noch taufeuchte Salatköpfe glänzen mit rotbackigen Äpfeln um die Wette und knuspriges Schwarzbrot bildet mit rauchigem Geselchten ein Duftpotpourri. Von Montag bis Samstag finden Gäste auf den Grazer Bauernmärkten täglich köstliche Spezialitäten.

Grazer Krauthäuptel | © GenussRegion Österreich

Landwirtschaftliche Märkte

In ganz Graz verteilt

Noch taufeuchte Salatköpfe glänzen mit rotbackigen Äpfeln um die Wette und knuspriges Schwarzbrot bildet mit rauchigem Geselchten ein Duftpotpourri. Das ist Frische! Das ist Bauernmarkt! In der GenussHauptstadt Graz laden zahlreiche landwirtschaftliche Märkte zum Einkaufen, Flanieren und Genießen ein.

Landwirtschaftliche Märkte in Graz

Ausgewählte Bauernmärkte in Graz

Bauernmarkt Kaiser-Josef-Platz:
Mo - Sa, 06.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Lendplatz:
Mo - Sa, 06.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Eggenberg, Hofbauerplatz:
Mi, Fr, Sa, 06.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Gösting, Shopping Nord:
Sa, 07.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Hasnerplatz:
Mi, Sa, 06.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Geidorfplatz:
Mi, Sa, 06.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Ragnitz, Pfarrkirche:
Di, Fr, 06.00 – 13.00 Uhr

Bauernmarkt Andritz, Hauptplatz:
Sa, 06.00 - 13.00 Uhr I März - Nov, Di, 10.00 - 17.00 Uhr

Bauernmarkt St. Peter Ecke Eisteichgasse:
Sa, 06.00 - 13 .00 Uhr I März - Nov,  Di,  13.00 - 18.00 Uhr

Bauermarkt Straßgang, Spar-Parkplatz:
Sa, 06.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Triestersiedlung:
Mi, Sa, 06.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Citypark, Lazarettgürtel 55:
Fr, 10.00 - 16.00 Uhr

Bauernmarkt Liebenau, Hof der Familie Hammer:
Fr, 13.00 - 18.00 Uhr

Bauernmarkt Wetzelsdorf, Gasthaus Lindenwirt:
Sa, 06.00 - 13.00 Uhr

Bauernmarkt Mariagrün:
Fr, 13.00 - 18.00 Uhr

Bauernmarkt Mariatrost:
Sa, 07.00 - 13.00 Uhr

Bio-Bauernmarkt vor der Herz-Jesu-Kirche:
Di, 14.00 - 18.00 Uhr

Bauernmarkt in St. Leonhard, Kirchplatz:
Mi, 12.00 - 16.00 Uhr

Steirisches Brot | © Graz Tourismus - Harald Eisenberger

Stadtbauernladen

Hamerlinggasse 3 in Graz

Das Motto im Stadtbauernladen ist ganz einfach: „Nimm dir das Beste.“ Und genau das wird im Stadtbauernladen auch angeboten. Ein ausgewähltes Produktsortiment der mit dem Qualitätszeichen „GUTES VOM BAUERNHOF“ ausgezeichneten Betriebe. Es gibt täglich ofenfrisches Bauernbrot, Freilandschwein, geräucherte Forellen- und Saiblingfilets und vieles mehr.

Stadtbauernladen
Steirische Käferbohnen | © Graz Tourismus - icegirl

Gut Schlossberg

Am Fuße des Schlossberges 2

Ab-Hof-Verkauf am Fuße des Schloßbergs mit Schmankerln aus ganz Österreich: Neben regionalen Lebensmitteln werden auch ausgesuchte Moste und Weine zum Kosten und Kaufen angeboten.
Am Fuße des Schlossbergs 2, 8010 Graz (Zugang über den Karmeliterplatz)
Kontakt: T +43/316/813743 , facebook.com/GutSchlossberg
Öffnungszeiten: Mo - Fr, 09.00 - 18.00 Uhr & Sa, 09.00 - 14.00 Uhr

Gut Schlossberg
Goldkost | © Paul Stajan

Goldkost

Landhausgasse 1, 8010 Graz

Hier findet die Steiermark mit ihren Spitzenprodukten eine noch nie dagewesene Plattform. Nach dem Motto „Nicht alles, aber von allem das Beste“ können goldprämierte und preisgekrönte Produkte aus der Heimat, aber auch mit Blick über den kulinarischen Tellerrand nach Italien, Slowenien und Kroatien, vor Ort verkostet oder mitgenommen werden. Trüffelkäse aus Istrien trifft auf Gwölbkäse aus Graz-Umgebung oder die wohl zartesten Steaks der Stadt. Das Sortiment reicht von hausgemachter Pasta über hauseigene Aufstriche und Delikatessen bis zu prämierten Weinen und mehr.

Goldkost

Produkte

aus dem Genussland Steiermark

Im Genussland Steiermark gibt es so viel agrarische Vielfalt auf so engem Raum. Vom alpinen Grünland bis zu den Weinbergen im Süden, Westen und Osten des Landes, von den Spezialkulturen bis zu den Veredelungsbetrieben. Diese Regionen stehen mit Ihrem Leitprodukt für ein Stück steirische GenussKultur. Traditionelle Verarbeitung, und generationenübergreifendes Wissen machen aus den Rohstoffen regionale Genussprodukte.

Bauernmarkt in Graz | © Nina Söntgerath - Reisehappen

Saisonaler Einkaufskorb

Heutzutage sind Produkte aus aller Welt zu jeder Jahreszeit verfüg- und konsumierbar. Wir möchten Ihnen einen kleinen Überblick über regionale LEBENSmittel zu ihrer besten Zeit bieten. Füllen Sie sich Ihren persönlichen Einkaufskorb - am besten am Bauernmarkt.

  • Frühling: Weizer Berglamm, Grazer Krauthäuptel, Röhrlsalat, Bärlauch, Spargel, Heurige Erdäpfel
  • Sommer: Ausseerland Seesaibling, Forellenschluss, Eierschwammerl, Südoststeirisches Woazschwein, Früchte, Beeren, Tomaten, Gurken, Jungzwieberl
  • Herbst: Gesäuse-Wild, Hochschwab-Wild, Kürbis, Pöllauer Hirschbirne, Pilze, Weintrauben, Oststeirischer Apfel, Nüsse, Kraut
  • Winter: Weststeirisches Turopoljeschwein, Vogerlsalat, Endiviensalat, Kraut, Dörrobst, Steirischer Teichland-Karpfen, rote Rüben
  • Dauerbrenner: Südoststeirische Käferbohne, Steirisches Kürbiskernöl g.g.A., Steirischer Kren g.g.A., Vulkanland Schinken

Wissenswertes zu den Grazer Bauernmärkten

In Graz gibt es rund 20 Bauernmärkte. Die bekanntesten Bauernmärkte sind der Bauernmarkt am Kaiser-Josef-Platz sowie der Markt am Lendplatz.

Auf den Grazer Bauernmärkten werden regionale und biologische Lebensmittel von Bauern aus der Umgebung angeboten. Je nach Saison gibt es ein umfangreiches Angebot an Obst und Gemüse - von A wie Äpfel bis Z wie Zwiebel, aber auch köstliche Fleischprodukte wie Speck und Krainer, Aufstriche für die Jause sowie Käse aus verschiedensten Hofkäsereien, Brot, Mehlspeisen, fangfrische Fische, Kräuter und Blumen.

Der Kaiser-Josef-Markt sowie der Markt am Lendplatz haben jeweils von Montag bis Samstag von 06.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Beide Märkte haben am Sonntag sowie an Feiertagen geschlossen! Am Lendplatz haben viele Gastronomie-Betriebe jedoch auch sonntags geöffnet. Der Bauernmarkt am Lendplatz ist übrigens beliebter Treffpunkt zum gemütlichen Frühstücken mit Freunden.

Auch auf den Bauernmärkten sind Bio-Produkte (wie im Lebensmittelhandel) entsprechend gekennzeichnet. Nicht alle Produkte auf den Grazer Bauernmärkten sind automatisch "Bio", nur weil die Produkte von regionalen Bauern kommen. Aber besser saisonal und regional von heimischen Bauern kaufen - als unnötige Lebensmittel-Importe aus dem mitunter weit entfernten Ausland unterstützen.

Am besten nimmt man als Bauernmarkt-Besucher seinen Einkaufskorb oder eine Stofftasche sowie einige Glasbehälter mit, um möglichst verpackungsfrei und damit nachhaltig einzukaufen.