Shopping & Kultur

am rechten Murufer

Wo trifft man die mutigen und kreativen Geister der Stadt? Richtig, in Lend und Gries. Zwei Bezirke auf der „anderen Seite“ der Mur. Was Kreuzberg für Berlin und Soho für London, sind Lend und Gries für Graz. Die einst verrufenen Viertel, die von Kneipen und Rotlicht regiert wurden, sind heute fruchtbare Böden für Kreativität, Jugendbewegungen und Aktionismus, für lässige Bars und coole Konzertlocations. Jungunternehmer geben sich hier die Klinke in die Hand und abends gern mal gegenseitig ein Bierchen aus. Hier ist eine Gemeinschaft entstanden, mit dem Ziel, Lend und Gries zusammen wieder „geil“ zu machen.

Das Kreativ-Viertel rund um Lendplatz, Mariahilferplatz und Mariahilferstraße ist DER Hotspot für alle Design-Freaks. Hier lässt es sich herrlich nach ausgefallenen und einzigartigen Design-Produkten stöbern. Zahlreiche originelle Design-Shops haben sich während der letzten Jahre in der Kunsthaus-Gegend etabliert und es entstehen immer wieder neue spannende Geschäfte und Ateliers aber auch Cafés und Künstlerlokale.

Graz ist ja die erste österreichische City of Design und somit Mitglied im UNESCO Creative Cities Network und gerade hier, am rechten Ufer der Mur pocht das Herz der City of Design.

Aber nicht nur das Shoppen macht dort großen Spaß, die unzähligen Bars und Restaurants bringen das Viertel so richtig zum Pulsieren. Besonders fein hat man es an den Sommerabenden am Lendplatz.

kwirl | © Graz Tourismus - Harry Schiffer
Lendviertel | © Janet Newenham - Journalist On The Run

Lendviertel

Jung, kreativ, trendy

Ein beliebter Ort für kreative Köpfe ist das Lendviertel. Um den Lendplatz und die Mariahilferstraße und den Mariahilferplatz wird die Idee der „City of Design“ so richtig sichtbar, spürbar und erlebbar. Hier findet sich so manches zukunftsweisende und nachhaltige Konzept – wie zum Beispiel Geschäfte mit sozialem Hintergrund. Aber auch spannende Start-Ups, coole Bars und Shops. Kleine Läden, die Gastronomie und der Bauernmarkt am Lendplatz gehen hier eine Symbiose ein, die ihresgleichen sucht. Das Lendviertel gilt heute als das lässigstes Viertel der Stadt und ist nicht nur Treffpunkt für Junge , sondern auch für alteingesessene Grazer.

Graz Lend – Der Guide für das Lendviertel

Veranstaltungstipp

Lendwirbel - das Nachbarschaftsfest im Grazer Lendviertel

Der Lendwirbel ist das Grazer Nachbarschaftsfest, das alle herzlich einlädt mitzuwirbeln. Der Lendwirbel steht für eine gemeinschaftliche Gestaltung eines Viertels, für den sozialen und toleranten Umgang mit Raum und Menschen. Der Lendwirbel 2023 ist bereits in Planung und wird voraussichtlich Ende April/Anfang Mai 2023 stattfinden!

shopping

im Grazer Lendviertel

Bauernmarkt am Lendplatz

Montag - Samstag, 06.00 - 13.00 Uhr

„Klein aber fein“ ist die Devise auf diesem Markt am Lendplatz: Grazer wollen genau wissen, was sie essen. Landwirte aus verschiedenen Teilen der Steiermark liefern pünktlich um 6 Uhr morgens und zumeist höchstpersönlich ihre selbst erzeugten Produkte in die Stadt und bieten Obst und Gemüse, Pflanzen, Kernöl, Brot und vieles mehr zum Kauf an. Ein Schauspiel und Sinneserlebnis der besonderen Art. Der Markt ist am Sonntag und Feiertag geschlossen! Die Gastronomie ist sonntags jedoch geöffnet!

Am Samstag ist hier besonders viel los, da die Einheimischen noch schnell Frisches für das Wochenende einkaufen. Der Bauernmarkt ist aber auch beliebter Treffpunkt zum gemütlichen Frühstücken mit Freunden.

Am Abend wird der Lendplatz übrigens zum Szenetreff: Die Locals lassen den Tag hier mit Bier oder Wein ausklingen und treffen sich zum After-Work-Drink.

Bauernmarkt am Lendplatz

Insider-Tipp:

Ausblick auf den Schlossberg

Wer im Lendviertel unterwegs ist, hat gleich mehrere Gelegenheiten, die Aussicht auf den Schlossberg zu genießen:

  • vom Kunsthaus
  • vom Dach des Lendhotels
  • vom Lendkai
  • vom Bauernmarkt am Lendplatz
  • vom Volksgarten
Graz | © Adeline Gressin

Griesviertel

Die Vielfalt eines multikulturellen Miteinanders

Zwischen verrufenen Gassen, dem Rotlicht-Milieu und bunten Graffiti-Wänden spielt sich das wahre Leben in Gries ab. Der Arbeiterbezirk der Stadt lebt von Vielfalt, Multikulti-Flair und dem Miteinander. Einen Bauernmarkt gibt es hier nicht. Nein, auch keine Straßenbahn. Hipster-Läden? Fehlanzeige! All das braucht es in Gries nicht. Gries hat sich selbst und seine liebenswerte und zusammenhaltende Community. Viele tolle Projekte wie Co-Working-Spaces, Pop-Up Stores und Vereine zeigen, dass man hier gemeinsam an einem Strang zieht. Hinzu findet man hier multikulturelle Errungenschaften an jeder Ecke. Vom orientalischen Lebensmittelhandel, über die besten Döner-Buden der Stadt, bis hin zum traditionellen Wirtshaus mit modernem Einschlag, wie dem „Steirer“. Gries ist vielfältig und bunt, wie auch die zahlreichen Graffiti-Spots beweisen. Die Straßen-Kunstwerke kann man an vielen Ecken entdecken, weshalb es sich auch lohnt, versteckte Gässchen zu suchen. Es warten wahre Kunstwerke in diversen Mikro-Galerien.

Streetart

im Grazer Griesviertel

Zu den absoluten Kuriositäten in Gries zählen das Bürsten- und Korbwarengeschäft am Griesplatz, Omas Teekanne, das netteste und schickste Tee-Häuschen mit selbstgemachten Mehlspeisen am Nikolaiplatz und die St. Andrä Kirche, die untypisch für ein Glaubenshaus mit verrückten Designs, Spielerein und schrägen Installationen für mächtig Staunen sorgt. Der Sprung über die Mur auf die andere Seite des Flusses lohnt sich definitiv!

Sightseeing | © Graz Tourismus

Annenviertel

Bunt und vielfältig

Im Annenviertel gibt es nichts, was es nicht gibt. Die Annenstraße verbindet den Grazer Hauptbahnhof mit der Innenstadt. In keinem anderen Grazer Stadtteil ist das Leben so bunt und vielfältig wie in dieser Gegend - hier treffen viele unterschiedliche Kulturen aufeinander. Den Annenviertlerinnen und Annenviertlern ist es ein Anliegen, das urbane Zusammenleben und die Nachbarschaft zu verbessern. Mit unterschiedlichsten Aktivitäten machen sie die vielen verschiedenen, schönen und spannenden Facetten des Viertels sichtbar.

Annenviertel

Veranstaltungstipp

Der große Hinterhof- und Gartenflohmarkt in ganz Graz

Was 2012 als großer Annenstraßenflohmarkt begann, ab 2018 als ANNENViERTLER Hinterhofflohmarkt erfolgreich fortgesetzt wurde, ist nun seit 2021 ein nachhaltiges Ereignis mit viel Mehrwert in GANZ GRAZ: Ganz im Sinne von Zero-Waste, Reuse und Recycle wird alten Sachen neues Leben eingehaucht, dabei ein bisschen Kleingeld verdient und gleichzeitig kann man die vielfältigen schönen Grazer Stadtteile ein wenig besser kennenlernen. Der nächste große Hinterhof- und Gartenflohmarkt ist für Sonntag, 4. Juni 2023 geplant!

Design-in-the-City 2021 | © Ricarda Martinek

Tipp: Kreativtouren durch die City of Design

mit den GrazGuides

Jeden zweiten Mittwoch im Monat  haben Grazer und Touristen die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen eines Grazer Kreativbetriebs zu werfen. Auf individuell zusammengestellten Touren präsentiert die Koordinationsstelle City of Design in Kooperation mit den GrazGuides ausgewählte Kreativ-Hotspots, Stadtentwicklungsprojekte und spannende Schauplätze lokaler Kunst und Kultur. Das Besondere: Durch das abwechslungsreiche Programm der Kreativtouren gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken - sei es die Entstehung von Produkten, Einblicke in die Einzigartigkeit lokaler Geschäfte oder auch Orte, Stadtentwicklungsprojekte und Gebäude, die abseits der Touren nicht öffentlich zugänglich sind.
Die Touren finden dabei entweder als Rundgang (Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden) oder im Rahmen einer Bustour statt (Dauer: ca. 2 Stunden).
Preis: Rundgänge: € 5,00 I Bustour: € 10,00
Buchungen bei den GrazGuides: grazguides.at | T +43/316/586720

Termine & Treffpunkte