Ein Weg für die ganze Familie (c)TV Region OberGraz-Mias PhotoArt

Kleine Peggauer Rundwanderung

Grotte, Brunnen, Wasserfall … In Sachen Naturschauspiel ist Peggau einzigartig.

Etliche Besonderheiten sind das ganze Jahr über bei einer kurzen Rundwanderung zu entdecken.

Bewertung

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Saison
Jänner
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Fakten

Weitere Infos

Über die A9 oder S35 bis Abfahrt Peggau-Deutschfeistritz

Wir starten am Bahnhof Peggau-Deutschfeistritz in Richtung Peggauer Wand und folgen der alten Landesstraße in südlicher Richtung bis zum Fuße der Ruine Peggau. Der Weg ist gut markiert. Unterhalb des Burgberges gibt es das imposante Naturschauspiel des Wasserfalls am Mitterbach zu entdecken – ein Naturdenkmal, das besondere Ruhe ausstrahlt. Unterwegs kommen wir auch am Marienbründl vorbei, dessen Wasser von alters her Heilkräfte zugeschrieben werden und das mit einem glanzvollen Tabernakel-Bildstock aufwartet. Die Burgruine Peggau, heute in Privatbesitz, ist eine der ältesten Wehrburgen der Steiermark.

Eine Besichtigung der Lurgrotte Peggau ist sehr zu empfehlen ebenso wie der Peggauer Märchenweg.

Wanderer ohne PKW können gemütlich öffentlich per Bus oder per Zug anreisen. Durch die gut frequentierte S1-Linie zwischen Graz und Bruck/Mur, ist der Ausgangspunkt gut öffentlich erreichbar.

(Bahnhof Peggau-Deutschfeistritz)

Nähere Informationen zu den Bahn- und Busverbindungen Sie unter www.verbundlinie.at und www.oebb.at

Direkt beim Bahnhof befindet sich ein öffentlicher Parkplatz.

Am Märchenwanderweg in Peggau kann man mehr über das Geheimnis des Lebens erfahren. Es war einmal eine große, schöne Bärin, namens Peggi. Nach einem jahrhundertelangen Schlaf erwacht sie und begibt sich auf den Märchenweg in Peggau. Mit einem Büchlein, das die Geschichte erzählt, macht man sich nun auf, erkundet den idyllisch gelegenen Wanderweg und taucht tief in die Natur ein. Das Büchlein ist bei allen Gastronomiebetrieben und Tankstellen in Peggau, gegen einen Unkostenbeitrag erhältlich. Infos und Start bei der Lurgrotte Peggau.

Bildergalerie