Hintere Freßnitz (c) TV Region OberGraz-Mias PhotoArt

Ins Gratkorner Hinterland

Eine Tour, die mit dem Citybike, egal ob mit oder ohne Motor bewältigt werden kann. Gratkorns Hinterland hat mehr zu bieten, als Sie ahnen.

Gratkorn ist unter Radlern als Mountainbike-Eldorado bekannt. Hier kann man sich auf die Spuren der Mountainbike-WM begeben oder auf dem Burgstaller-Trail etwas anspruchsvoller durchs Gelände flitzen. Weniger bekannt ist Gratkorns verkehrsberuhigtes Hinterland, das bequem mit dem Citybike, mit oder ohne Motor auf einer 13 Kilometer langen Rundtour erkundet werden kann.

Bewertung

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Saison
Jänner
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Fakten

Weitere Infos

Über die A9 (Phyrnautobahn), Abfahrt Gratkorn

Gratkorn ist unter Radlern als Mountainbike-Eldorado bekannt. Hier kann man sich auf die Spuren der Mountainbike-WM begeben oder auf dem Burgstaller-Trail etwas anspruchsvoller durchs Gelände flitzen. Weniger bekannt ist Gratkorns verkehrsberuhigtes Hinterland, das bequem mit dem Citybike, mit oder ohne Motor auf einer 13 Kilometer langen Rundtour erkundet werden kann.

Vom Ortskern machen wir uns auf zur Kirche St. Stefan und weiter zur Feuerwehr. Links davon folgen wir dem Raiffeisenweg, fahren unter der Autobahn hindurch und halten uns rechts auf der Freßnitzstraße, die uns zum Gasthaus Höchwirt führt. Von dort geht es weiter in die sogenannte hintere Freßnitz.

Fern von Verkehr und Industrie radeln wir in herrlicher Landschaft und bei bester Fernsicht durch das Gratkorner Becken zur Gleinalm. Dabei passieren wir die Tropenausstellung. Wer hier an Schlangen und tropische Pflanzen denkt, liegt falsch. Vielmehr hat ein Weltenbummler zahlreiche Souvenirs von seinen Reisen nach Asien, Afrika und Lateinamerika für Besucher ausgestellt. Anmeldung erbeten!

Dann geht es gemütlich bergab. Nach zwei Serpentinen kommen wir zur Abzweigung in den Haselleitweg (begrünte Verkehrsinsel) und gelangen schließlich zurück hinauf auf die Jasen. Das wäre Variante A.

Wem es nichts ausmacht, über die Landestraße bis Friesach zu radeln, dem sei Variante B empfohlen! Hier kann unterwegs noch ein Abstecher ins Tal der Bauernhöfe unternommen werden.

Variante A:

Bei der begrünten Verkehrsinsel am Haselleitweg biegen wir links ab, um auf die Jasen zu gelangen. Oben kommt man an einem Pferdestall vorbei. Danach wird rechts und kurz darauf links in die Felberstraße abgebogen. Wir verabschieden uns vom idyllischen Hinterland, spüren den Fahrtwind im Gesicht und rollen hinunter ins Ortszentrum. Es geht unter der Autobahn hindurch und am Gasthof Pucher vorbei. Kurz darauf ist nach einer Gesamtfahrtzeit von einer Stunde der Ausgangspunkt erreicht – der Raiffeisenweg. An der Kreuzung halten wir uns rechts, fahren vorbei an der Kirche und dem Gemeindeamt und kommen über die Doktor-Karl-Renner-Straße zum Gratkorner Park. Wie wäre es mit einem gemütlichen Picknick? Eine süße Alternative bietet die Konditorei Handl, die wir unterwegs passieren.

 

Variante B:

Entlang der Straße durch die hintere Freßnitz gelangt man über den Rötschbach zur Semriacher Straße. Von hier geht es links zurück nach Friesach. Beim Rüsthaus heißt es links halten und dem Rötschbachweg folgen, unter der Autobahn hindurch und bis zum Murradweg R2. Der führt nach Norden, vorbei am Gasthof Thomahan bis zum Kreisverkehr. Über Kleinstübing folgen wir dem Murradweg bis zum Freilichtmuseum und weiter nach Gratwein.

Das Österreichische Freilichtmuseum Stübing bietet mit 100 Objekten einen Überblick über die bäuerliche Hauslandschaft aus sechs Jahrhunderten.

Von der gemütlichen Fahrt am Murradweg bis zur Gipfeltour mit dem Mountainbike: Unzählige Touren laden in der Erlebnisregion Graz zum Pedalritt ein. Radler ohne PKW können gemütlich per Zug anreisen. Durch die gut frequentierte S1-Linie zwischen Graz und Bruck/Mur, ist der Ausgangspunkt gut öffentlich erreichbar. (Bahnhof Gratwein)

Parkplatz vor der Kirche St. Stefan oder Park & Ride am Bahnhof Gratwein-Gratkorn

Bett & Bike Betriebe entlang der Strecke: Hotel Gratkorn, Gasthof Thomahan, Hotel - Restaurant Fischerwirt

Bildergalerie