Stimmung am Weg | © Weges OG

Präbachweg

Wälder, Wiesen, Teiche und kleinstrukturierte Siedlungsräume – Wandern entlang des abwechslungsreichen Naherholungsweges im Nordosten der Gemeinde Laßnitzhöhe.

Nach dem 7,3 Kilometer langen Erlebnisweg Sebastian Reloaded ist der Präbachweg mit 6,6 Kilometer der zweitlängste Naherholungsweg in der Gemeinde Laßnitzhöhe. Der Weg überzeugt mit einem geringen Asphaltanteil, abwechslungsreichen Kulturflächen und dem gemütlichen Auf und Ab auf einer mittleren Seehöhe von 450 Metern. Wer gerne frisches Quellwasser trinkt, kann direkt am Weg – in der Nähe des Bahnhofes – seinen Durst stillen und die Wasserflaschen auffüllen. Der Präbachweg ist eine Runde zum Wandern, Walken und auch Laufen – aber vor allem zum Durchatmen, Innehalten und Ruhe genießen.

Bewertung

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Saison
Jänner
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Fakten

Weitere Infos

Über die A2, Abfahrt Laßnitzhöhe weiter über die Hauptstraße bis zum Ortszentrum

Vom Ortszentrum gehen wir die Straße in Richtung Bahnhof bergab und zweigen nach kurzer Zeit links in eine Sackgasse ab. Am Ende der Straße und des besiedelten Gebietes wandern wir auf einer breiten Forststraße bis zur Erlebnisstation „Der letzte Schrei“ leicht bergab weiter. Wir halten uns rechts – gehen ein Stück auf dem Erlebnisweg Sebastian Reloaded – und halten uns bei der nächsten Kreuzung links. Durch den Wald bzw. am Waldrand entlang kommen wir zu einer Asphaltstraße und einer Quelle. Der Wanderweg führt nun parallel zu den Bahngleisen – teilweise auf Asphalt- und teilweise auf Schotterstraßen – bis wir zu der zweiten Bahnunterführung kommen. Wir halten uns links und wandern in der Nähe der Teiche leicht bergauf, bis zur Asphaltstraße und dem besiedelten Gebiet. Links geht es weiter – ca. einen Kilometer entlang der Straße bis zur Kreuzung (GU-Station 2436 – Abzw. Sackgasse Zottler/Pertl), bei der wir uns links halten und nach wenigen Metern rechts über einen Steig bergabgehen. Ab nun sind wir ausschließlich im Wald unterwegs und nach mehrfachem Auf und Ab erreichen wir den uns bereits bekannten Kreuzungspunkt, wo wir uns rechts halten und zurück ins Zentrum wandern.

Kennst Du schon den 7,3 km langen Erlebnisweg „Sebastian Reloaded“ in der Gemeinde Laßnitzhöhe? Alle Infos dazu: sebastianreloaded.at

 

Laßnitzhöhe ist mit Zug und Bus sehr gut erreichbar -  

Mehrere Parkplätze im Ortszentrum Laßnitzhöhe

Bildergalerie