Oper Graz

Der Bürger als Edelmann

Comédie-ballet in fünf Akten - Jean-Baptiste Lully/Molière
  • 27.04.2024, von 19.30 bis 22.30
  • 03.05.2024, von 19.30 bis 22.30
  • 08.05.2024, von 19.30 bis 22.30
  • 17.05.2024, von 19.30 bis 22.30
  • 25.05.2024, von 19.30 bis 22.30
  • 29.05.2024, von 19.30 bis 22.30
  • 09.06.2024, von 18.00 bis 21.00
  • 16.06.2024, von 15.00 bis 18.00
  • 20.06.2024, von 19.30 bis 22.30
  • 23.06.2024, von 15.00 bis 18.00
  • 28.06.2024, von 19.30 bis 22.30
  • Ballett, Klassik
  • Tickets
Zimmersuche
Der Bürger als Edelmann | © Marko Mestrovic

Details

Frühes Gesamtkunstwerk, toller Spaß und Komödie von leichter Hand oder: Wie der Ärger Ludwigs XIV. über den türkischen Gesandten zu einer Ballettkomödie wurde! – Gemeinsam mit dem Schauspielhaus beschließt die Oper Graz den Premierenreigen der Saison mit einem sommerlichen Spektakel aus Schauspiel, Tanz, Musik und Gesang. Am Pult steht mit Konrad Junghänel ein ausgewiesener Spezialist für die Musik des französischen Barock.

Der Sonnenkönig ist verärgert. In einer Begegnung mit dem türkischen Gesandten hat es letzterer am nötigen Respekt fehlen lassen. Ludwig XIV. fordert Rache, literarische Rache, die er an den begabtesten Feldherrn des wohlgesetzten Wortes in seinem Reich delegiert: an Molière. Diesem legendären Schauspieler, Theaterdirektor und Kammerherrn Ludwigs XIV. kommt der Auftrag seines Dienstherrn höchst ungelegen, schreibt er doch gerade an einem Stück über einen Bürger, der zum Edelmann aufsteigen will. Doch Molière bleibt seinem Vorhaben treu und erfüllt gleichzeitig auf raffinierte Weise den Auftrag des Souveräns in einem genialen Gesamtkunstwerk.

Monsieur Jourdain ist reich. Schon jetzt pflegt er den Lebensstil eines Aristokraten, nur ein entsprechender Titel fehlt ihm noch. Zum Schlüssel seines adeligen Glücks wird schließlich seine Tochter Lucile, der er den Kontakt mit ihrem bürgerlichen Geliebten Cléonte verboten hat: Als der angebliche Sohn des türkischen Großmoguls Interesse an Lucile anmeldet, scheint Jourdain endlich der ersehnte gesellschaftliche Aufstieg zu winken. Frisch in den Stand eines türkischen „Mamahadschi“ erhoben, ist er bereit, in die Ehe seiner Tochter mit dem als Türken verkleideten Cléonte einzuwilligen. Als die Maskerade auffliegt, ist die Hochzeit des jungen Paares bereits vollzogen und Jourdain der Lächerlichkeit preisgegeben.

Der junge Regisseur und Komödienspezialist Matthias Rippert nimmt die Herausforderung, mit allen theatralen Möglichkeiten zu jonglieren, an und inszeniert die absurdkomische Geschichte über den Neureichen und Möchtegern-Adeligen Monsieur Jourdain als heiteres und hintergründiges Vergnügen über den Menschen und seine kleinen Schwächen.

In deutscher und französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Koproduktion mit dem Schauspielhaus Graz

Öffentliche Erreichbarkeit: Straßenbahn 1, 7 I Haltestelle: Kaiser-Josef Platz/Oper
 

Bildergalerie

Veranstaltungsort

Kontakt
Opernhaus Graz GmbH
Adresse
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz

Veranstalter

Kontakt
Opernhaus Graz GmbH
Adresse
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz