Steirischer Kren

Genuss Kren

Ganz schön scharf - ein steirisches GenussRegions Produkt

Kren gibt nicht nur jeder Jause seine intensive Würze, sondern ist gesundheitlich besonders wertvoll. Er diente viele Jahrhunderte lang als Heilpflanze. Sein Gehalt an Vitamin C ist doppelt so hoch wie der in Zitrusfrüchten und somit ein Erkältungskiller erster Wahl. Die ätherischen Öle werden erst beim Reiben des Krens freigesetzt und verleihen ihm die unverwechselbare „beißende“ Schärfe, die schon mal auch einem „g‘standenen Mannsbild“ die Tränen in die Augen treiben kann.

Kren wird vor allem verwendet zur Brettljause und Osterjause. Kreative Köche zaubern aus dieser besonderen Wurzel aber auch viele weitere Vor- und Hauptspeisen, Beilagen, Aufstriche und Salate.

Genuss-Tipp: Gekochtes Rindfleisch mit Apfelkren

Zutaten

150 ml Apfelmost (evt. auch Apfelsaft mit etwas Essig), 3 Äpfel, Salz und geriebener Kren

Zubereitung

Äpfel fein reiben, mit dem Kren und dem Apfelmost vermengen, mit Salz abschmecken, fertig! Guten Appetit!